Biete ich immer wieder in Zusammenarbeit mit Trägern der psychosozialen Versorgung an (z.B. Kieler Fenster, Ihriss e.V.). Es ist in der Regel eine Mischung aus freiem Tanz, Kreis - und Paartänzen, orientiert an den Wünschen der Teilnehmenden.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass In - Bewegung- kommen einen raschen positiven Effekt auf Menschen hat, die ansonsten eher zu Grübeleien, Innehalten oder dem Festhalten an Sicherheiten neigen. Ausgehend von einfachem Gehen durch den Raum, zur Musik passend oder in Dissonanz, energisch oder eher antriebsarm, raumgreifend oder ganz im Kleinen - ich bin sofort spürbar, ohne mich inhaltlich schwerwiegenden Themen widmen zu müssen! Zu können ja, aber nicht zu müssen. Die Bewegung zur Musik, das sich trauen, das Einstudieren einfacher Schrittfolgen wird von den meisten als wohltuend empfunden und bereitet Menschen Freude. Nähe zu anderen Menschen kann leichter zugelassen werden und es ist immer wieder viel Berührendes im Raum!

Wenn Sie Interesse an meiner Arbeit haben sprechen Sie mich gerne an. Telefonisch unter 01577-2981693 oder über das Kontaktformular, Danke!

Tanztherapeutische Selbsterfahrung mit dem Medium Tango

Der Argentinische Tango hat mehr als andere Tänze die Selbsterfahrung unmittelbar dabei. Die Improvisationsfähigkeit und die Möglichkeit, sich im Kontakt mit der Partnerin/ dem Partner uneingeschränkt wohlzufühlen hat in höchstem Maße damit zu tun, wie selbst-bewußt und selbstzufrieden ich mich einbringen und wie achtsam ich mein Gegenüber wahrnehmen und in die gemeinsame Bewegung mit einbeziehen kann. Und das im ständigen Dialog, mit allen Stärken und Schwächen.

Dass das so ist, ist den meisten Tangotanzenden leicht nachvollziehbar. Damit zu arbeiten ist aber oft ein Tabu.

Als Tanztherapeutin bin ich von Hause aus neben der Tanztechnik immer auch mit der persönlichen Entfaltung,

...biete ich ab sofort auf Anfrage in freier Praxis an in der Alten Gärtnerei in Kiel.

Nach langjähriger tanztherapeutischer Tätigkeit in den Segeberger Kliniken bin ich nun als Heilpraktikerin für Psychotherapie auch freiberuflich tätig und freue mich auf Ihre Anfrage.

 Es gibt die Möglichkeit, argentinischen Tango als tanztherapeutische Selbsterfahrung zu nutzen. Hier begleite ich sie gern!

Hier ein paar Vorab-Gedanken zu der Idee, eine zeitlich begrenzte Abendgruppe anzubieten:

Im Tango ist man/frau immer mit der ganzen Person da. Allen Gefühlen, Fehlern, Macken, Stärken und Launen. Das lässt sich in dem intensiven Kontakt nicht wirklich verstecken. Gleichzeitig ist man sogar aufgefordert, zu all dem zu stehen, sich damit zu zeigen und zuzumuten. Und ganz wichtig: Sich immer mehr hineinzuentwickeln zu einer starken, autonomen, selbstbewußten, präsenten Persönlichkeit, mit der der Kontakt zur Persönlichkeit Gegenüber, also dem Partner/der Partnerin immer reifer, erwachsener, satter und lebendiger wird! Und das Tollste: Beide können sich in ihrem jeweiligen Prozess sehr unterstützen. Aber: der eine kann es dem anderen nicht wirklich abnehmen...

Sich eine Stunde im Arm zu halten, das kann das Paradies oder die Hölle sein...

Dieses Angebot wartet noch auf einen passenden Raum oder Veranstalter...

Paartanz - und hier besonders der Tango Argentino mit seinen unterschiedlichen  Anforderungen  und der meist ungewohnten Aufgabe, Bewegungsabläufe zu erlernen (und das auch noch gemeinsam), ist für alle Paare an der einen oder anderen Stelle eine Herausforderung. Paaren, die zusätzlich noch mit anderen Herausforderungen im Gepäck beladen unterwegs sind,